© Naturpark Hochmoor Schrems / Barbara Dolak
10_Ausstellung
22 März, 2021

Der Neptun Hauptpreis 2021 geht an den Naturpark Hochmoor Schrems

Neun Projekte aus den Fachkategorien WasserFORSCHT, WasserBILDUNG und WasserKREATIV gingen in einem Online-Voting ins Rennen um den Gesamtsieg beim Neptun 2021. Das Ergebnis steht nun fest: Der mit 3.000 Euro dotierte Neptun Hauptpreis geht 2021 an den Naturpark Hochmoor Schrems mit der Sonderausstellung "MOOR - Vom Gatsch zum Klima"!

Der Hauptpreis ist traditionell der Höhepunkt der Neptun Preisverleihung. Dieses Jahr konnte dieser jedoch nicht wie gewohnt per Saalvoting ermittelt werden. Stattdessen stellten sich neun Projekte einem öffentlichen Online-Voting:

Das Ergebnis des Online-Votings steht nun fest und die Sonderausstellung „MOOR – Vom Gatsch zum Klima“ des Naturparks Hochmoor Schrems konnte sich den Neptun Hauptpreis 2021 sichern. 

Moor (c) Barbara Dolak
Moor (c) Barbara Dolak

Seit Ende Mai 2020 widmet sich das Besucherzentrum des Naturparks Hochmoor Schrems in Form einer interaktiven Sonderausstellung dem Thema „Moorschutz ist Klimaschutz“. Die Sonderausstellung besteht aus Informationstafeln, einem Film über Moore der böhmischen Masse und interaktiven Stationen für alle Altersgruppen. Besucherinnen und Besucher werden bei Klischees über Moore abgeholt und zu einem differenzierten Blick auf diesen ungewöhnlichen Lebensraum hingeführt.

Die Sonderausstellung wurde bereits bei der Neptun Preisverleihung am 15. März 2021 (Link zum Nachsehen des Online-Events) als Sieger der Fachkategorie WasserBILDUNG durch Bundesministerin Elisabeth Köstinger und die Partnerinnen und Partner des Neptun geehrt. Barbara Dolak, Teil der Geschäftsführung des Naturparks Hochmoor Schrems, nahm die Auszeichnung entgegen und wies darauf hin, wie wichtig intakte Moorlandschaften für den Klimaschutz sind: „Intakte Moore machen nur etwa 3% der Erdoberfläche aus und in diesen 3% ist aber mehr Kohlenstoff gelagert als in allen Wäldern der Welt. Wir haben als Naturpark Hochmoor Schrems die lohnende Aufgabe in unterschiedlichen Bereichen tätig zu sein: dem Schutz der Moore, der Regionalentwicklung und vor allem auch der Bildung.“

Stimmen

„Der heutige Weltwassertag steht unter dem Motto ,Wert des Wassers‘. Mit dem Neptun Wasserpreis setzen wir ein starkes Zeichen und bei der Preisverleihung haben mich die Gewinnerinnen und Gewinner der Fachkategorien bereits beeindruckt. Nun hatte die Bevölkerung noch die Möglichkeit, in einem Online-Voting über den heurigen Neptun Hauptpreis zu entscheiden. Ich gratuliere dem Naturpark Hochmoor Schrems herzlich zum Sieg. Die Sonderausstellung ist ein Vorzeigeprojekt, das weit über die Region des nördlichen Waldviertels hinausstrahlt, einen wertvollen Lebensraum präsentiert und die Bedeutung intakter Moorlandschaften für das Klima sichtbar macht,“ stellt Bundesministerin Elisabeth Köstinger fest.

Niederösterreichs LH-Stv. Stephan Pernkopf freut sich über den tollen Erfolg: „Ich gratuliere dem Naturpark Hochmoor Schrems, zu seiner hervorragenden Sonderausstellung „Moorschutz ist Klimaschutz“, die in vielfältiger, abwechslungsreicher Weise die Bedeutung der Moore für Natur und Klimaschutz vermittelt. Dies bestätigt den niederösterreichischen Weg, Klimaschutz, Gewässer- und Naturschutz als ein großes gemeinsames Anliegen zu betrachten.“

Wolfgang Nöstlinger, Vizepräsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), freut sich besonders über die Auszeichnung eines Projektes mit Bildungsschwerpunkt: „Als Vertreter der Trinkwasserversorgung in Österreich ist es mir ein besonderes Anliegen, das Bewusstsein der Bevölkerung für das Wasser zu schärfen. Der hochinteressante Blick auf den Lebensraum „Moor“, den die Sonderausstellung wirft, ist sozusagen auch ein Blick über den Tellerrand auf eine Facette des Klimaschutzes, die man leicht übersehen kann. Umso wichtiger ist dieser Beitrag zur Bewusstseinsbildung.“

Roland Hohenauer, Präsident des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV), gratuliert dem Naturpark Hochmoor Schrems herzlich: „Dieses Jahr hat es beim Neptun Wasserpreis besonders viele Einreichungen gegeben und die Qualität der Projekte ist sehr hoch. Alle Siegerinnen und Sieger der Fachkategorien hätten sich den Hauptpreis verdient. Der Naturpark Hochmoor Schrems zeigt mit der Sonderausstellung sehr eindrucksvoll, wie das wichtige Thema ,Moorschutz‘ vor allem für Jugendliche und Kinder verständlich und kurzweilig aufbereitet werden kann. Danke für dieses Engagement und herzliche Gratulation für diesen Beitrag zum Wasser- und Klimaschutz.“

Zur Presseinformation