Wasser für Brasilien

Wasser für Brasilien

Das Projekt "Wasser für Brasilien" von Josef Fink, Verein für Brunnen und Hilfsprojekte belegte 2015 in der WasserGLOBAL-Kategorie den zweiten Platz.

Projektbeschreibung

Die Region um Barra im Bundesstaat Bahia in Brasilien ist nur wenige Grade vom Äquator entfernt und die weitaus trockenste Gegend von Brasilien. In den verstreuten Siedlungen leben rund 45.000 Menschen. Nach der Regenzeit von November bis Jänner existiert oft nur noch in Löchern und Tümpeln stark verschmutztes Wasser zur Versorgung der Bevölkerung. Dort hat der „Verein für Brunnen und Hilfsprojekte“ bisher schon über 500 Brunnen errichten können – jährlich sollen 200 hinzukommen.

Mit technisch einfachen und kostengünstigen Brunnenbohrkampagnen wird der Bevölkerung im ländlichen Raum Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht. Die simple technische Ausführung ermöglicht es den Menschen, für den Betrieb und die Wartung der Brunnenanlagen selbst aufzukommen. Ein innovativer Ansatz zur Armutsbekämpfung mit maximalem Effekt.

Nach dem Neptun Wasserpreis 2017 wurde die Fachkategorie WasserGLOBAL abgeändert zur Fachkategorie WasserBILDUNG. Für den Neptun Wasserpreis 2019 können daher Projekte in dieser Fachkategorie eingereicht werden.

Mehr Informationen zur Kategorie WasserBILDUNG