WasserBILDUNG

WasserBILDUNG

(Bewusstseins-) Bildung und Wissensvermittlung

Die Zukunft der Erde und ihrer Bevölkerung wird nach Meinung vieler Expertinnen und Experten noch stärker als bisher durch den richtigen Umgang mit der Ressource Wasser bestimmt sein. Daher ist es besonders wichtig, Maßnahmen zur (Bewusstseins-) Bildung und Wissensvermittlung zum Thema Wasser umzusetzen, um den Schutz und den nachhaltigen Umgang mit Wasser auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene zu fördern.

Was kann eingereicht werden?

Die Preiskategorie WasserBILDUNG kommt in erster Linie Projekten, Aktionen, Initiativen und Kampagnen zugute, die mithelfen, den Schutz und den nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser durch Bewusstseinsbildung und Wissensvermittlung zu fördern.

Einreichungen in den folgenden Handlungsfeldern werden in der Kategorie WasserBILDUNG besonders berücksichtigt:

  • Die globale Bedeutung der Ressource Wasser hervorheben
  • (Bewusstseins-)Bildungsmaßnahmen zu den wichtigen Leistungen, die Gewässer für den Menschen erbringen
  • Umweltbildung mit Schwerpunkt Wasser & Abwasser
  • Wasser erlebbar machen
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
  • Förderung eines bewussten Umgangs mit und Wertschätzung für die Ressource Wasser
  • Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern in der Wasserwirtschaft

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Ausschreibungsunterlagen.

Wer kann einreichen?

  • Öffentliche Einrichtungen, Schulen und Bildungseinrichtungen
  • Nicht-staatliche Organisationen (NGOs)
  • Vereine und Verbände
  • Gemeinden und kommunale Einrichtungen
  • Unternehmen
  • MedienvertreterInnen

Wie läuft der Wettbewerb ab?

1
EINREICHEN
Schicken Sie uns Ihre Bewerbung per Online- Formular.
Einreichfrist:
5. Juni bis 12. Oktober 2018
2
VORAUSWAHL
Sichtung aller Bewerbungen und Vorauswahl durch die Jury.
Oktober bis November 2018
3
JURYSITZUNGEN
Bewertung der Einreichungen durch die Fachjury und Bestimmung der Nominierungen.
November bis Dezember 2018
4
PREISVERLEIHUNG
Verkündung und Auszeichnung der Siegerprojekte bei der Preisverleihung in Wien.
März 2019

Bewertungskriterien und Einreichbedingungen

Bewertungskriterien sind der Nachhaltigkeitsgrad der Einreichung (Ökologie, Ökonomie, Soziales), der Innovationsgrad und die Originalität der eingesetzten Mittel, das Potential zur Bewusstseinsbildung, die praktische Relevanz und Anwendbarkeit sowie der Aufwand für die Realisierung (Zeit, Geld und Energie) in Relation zu Ergebnissen und Effekten.

Bitte lesen Sie sorgfältig die Ausschreibungsunterlagen und Einreichbedingungen, die auch Informationen zum Nutzungsrecht beinhalten. Diesen Bedingungen müssen Sie im Falle einer Teilnahme am Neptun Wasserpreis zustimmen.