Bundesministerin Elisabeth Köstinger
Bundesministerin Elisabeth Köstinger
1 Oktober, 2018

Nachhaltigkeitsministerin Köstinger: Letzte Chance zur Einreichung nützen!

Noch bis 12. Oktober kann man in fünf Kategorien für den Umwelt- und Innovationspreis einreichen.

Wer bis jetzt noch nicht seine ganz persönliche WasserGEMEINDE vorgeschlagen hat, sollte sich beeilen: noch bis zum 12. Oktober kann man seine Heimat- oder Lieblingsgemeinde mit einer kurzen Begründung als „Kandidat“ beim Neptun Wasserpreis ins Spiel bringen: Was macht meine Gemeinde im Bereich Wasser so einzigartig? Die Einreichung dauert online nur wenige Minuten – das Themenspektrum umfasst Hochwasserschutz, Umweltschutz, Wasserversorgung, Bildung, Tourismus und Erholung. 2017 gewann Krieglach in der Steiermark mit seinen „Wasserwanderwegen“ in dieser Kategorie.

Neben der Gemeinde-Kategorie, die von den österreichischen Bundesländern unterstützt wird, lädt das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gemeinsam mit den österreichischen Wasserfachverbänden zum Einreichen in drei Fachkategorien ein: In der neuen Kategorie WasserBILDUNG zeichnet der Neptun Wasserpreis Initiativen aus, die mit (Bewusstseins-)Bildung und Wissensvermittlung zum Schutz und zum nachhaltigen Umgang mit Wasser beitragen. In der Kategorie WasserFORSCHT steht der Preis auch wieder Forschungs- und Innovationsprojekten offen. Künstlerische Auseinandersetzungen mit der vielschichtigen gesellschaftlichen Bedeutung von Wasser sind in der Kategorie WasserKREATIV gesucht. Die Fachkategorien sind mit je 5.000 Euro Preisgeld dotiert.

„Mit dem Neptun Wasserpreis wollen wir die Wertschätzung für das Wasser und seine nachhaltige Nutzung in Österreich fördern. Heimisches Wasser-Know-how, das weltweit gefragt ist, steht dabei genauso im Mittelpunkt wie wichtige Wissenschafts- und Bildungsprojekte, künstlerische Konzepte und außergewöhnliches Wasser-Engagement von Gemeinden. Der Preis bietet für jede und jeden die Möglichkeit teilzunehmen und sich für das Thema Wasser zu engagieren. Die aktive Einbindung der Fachwelt, der Kunst und Kultur, aber auch der Bevölkerung ist mir ein großes Anliegen“, betont Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.

Einreichungen nur noch bis 12. Oktober möglich

Die Einreichung für den Neptun Wasserpreis ist noch bis 12. Oktober schnell und einfach auf www.neptun-wasserpreis.at/einreichen möglich. Danach folgt die Auswahl der Nominierungen durch Jurys. In den Kategorien WasserGEMEINDE und WasserWIEN kann Anfang 2019 in einem Online-Voting über die Sieger abgestimmt werden.

Die Preisverleihung findet im Vorfeld des Weltwassertages 2019 am 18. März 2019 im Wiener Odeon Theater statt. Getragen wird der Neptun Wasserpreis vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT), der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) sowie den teilnehmenden Bundesländern. Für die einzelnen Kategorien übernehmen namhafte Sponsorinnen und Sponsoren Patenschaften: die Stadt Wien MA 31 – Wiener Wasser, die Privatbrauerei Zwettl, die Kommunalkredit Public Consulting und VERBUND.